333 Dudelsäcke fürs Guinnes-Buch

Rekordverdächtig: In Bulgariens Hauptstadt Sofia gaben 333 Musiker mit ihren Instrumenten ein wunderbares Konzert. Die Musik war derart außergewöhnlich, dass sie sogar ins Guinnes-Buch der Rekorde aufgenommen wurde.

Im Kulturpalast der bulgarischen Hauptstadt Sofia ist kürzlich ein musikalischer Rekord für das Guinnes-Buch aufgestellt worden. Dort hatten 333 Dudelsack-Spieler mit ihren Instrumenten ein Konzert der besonderen Art gegeben. Sie begannen mit der Melodie des beliebten Volksliedes „Delju Hajdutin“. Dieses Lied stammt ursprünglich aus den Rhodopen, im Süden des Balkanlandes. Das Besondere: Es befand sich auch auf einer Datenplatte, die die NASA 1977 an Bord der Raumsonden Voyager 1 und 2 ins Weltall schickte.

Der Rekord ist sicher


Ein zweiter Höhepunkt des Konzertes gelang den Dudelsack-Spielern mit der gut neunminütigen Suite, in der sie acht ebenfalls aus den Rhodopen stammende Volkslieder miteinander verbanden. Das Konzert war auf Anregung der internationalen Stiftung Art of Living zustande gekommen. Laut Berichten der Nachrichtenagentur BTA hat die Stiftung auch bereits eine offizielle Bestätigung bezüglich des Eintrags ins Guinnes-Buch erhalten.


Aktuelles