Bulgarien möchte deutsche Kampfflugzeuge kaufen

Um Millioneninvestitionen wird es unter anderem gehen, wenn Bulgariens Ministerpräsident Bojko Borissow Ende Januar in Berlin seinen Staatsbesuch abstatten wird.

Sofia signalisierte deutliches Interesse am Kauf von mehreren Kampfjets der Bundeswehr

Die „Financial Times Deutschland“ berichtete, dass Bulgarien, neben mehreren anderen osteuropäischen Staaten, Interesse am Kauf von bis zu acht gebrauchten Eurofightern hat.

Es handelt sich hierbei um fast neue Modelle des deutschen Kampfflugzeuges. Deutschland hatte diese bisher vor allem nach Großbritannien, Italien, Spanien, Österreich und Saudi-Arabien geliefert.

Neupreis zwischen 60 bis 80 Millionen Euro

Entsprechend der Ausstattung und abhängig von der Einrechnung von Waffen und Training liegt der Neupreis eines Eurofighters zwischen 60 bis 80 Millionen Euro. Durch den Erweb von gebrauchten Kampfflugzeugen erhofft sich Bulgarien nun eine kostengünstigere Modernisierung ihres Rüstungspark


Aktuelles