Casting am Goldstrand

Neue Staffel startet in Bulgarien: Die nächsten Teilnehmer der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar (DSDS)“ werden Dieter Bohlen und seine Jurykollegen am schönen Seebad Goldstrand nahe Varna auswählen.

Er ist rund dreieinhalb Kilometer lang, an einigen Stellen bis zu hundert Meter breit und zeichnet sich besonders durch seinen feinen, gelblich glänzenden Sand aus, dem er auch seinen Namen verdankt: der nördlich von Varna gelegene „Goldstrand“. Eine passende Kulisse, um künftige „Superstars“ auszuwählen.

Das dachte sich auch RTL und verlegte die erste Casting-Runde für die DSDS-Show 2012 genau dorthin – ins „Golden Sands Resort“. Vom 13. bis zum 15. August können unentdeckte Gesangstalente am Goldstrand ihr Können unter Beweis stellen und erhalten somit einen Chance, sich für die nächste DSDS-Show zu qualifizieren.

Von Piraten, Schätzen und Touristen

Übrigens: Einer alten Sage nach stammt der Name „Goldstrand“ von Piraten, die einst einen großen Goldschatz an der nördlich von Varna gelegenen Küste vergraben haben sollen. Doch das Land wollte den Schatz nicht und rächte sich an den Freibeutern, indem es ihr Gold in wunderbaren Sand verwandelte.

Heute kommen allerdings keine Piraten mehr an den Goldstrand. Dafür um so mehr Touristen, die nach günstigen Angeboten suchen um ihrem Alltag zu entfliehen. So hat sich das Seebad über die Jahre als Partydestination etabliert – zahlreiche Hotels, Bars und eine große Flaniermeile befinden sich ebenfalls in Reichweite vom feinen Sand.

Damit dürfte es Dieter Bohlen und seinen Jurykollegen nicht schwer fallen am Goldstrand viele passende Anwärter auf den nächsten Superstar-Titel an Land zu ziehen.

Mehr Informationen: RTL


Aktuelles