Kampf um EM-Qualifikation 2012

Hoffnung für Nationaltrainer Lothar Matthäus und seine Mannschaft: Nach dem 1:1 gegen Montenegro rangiert Bulgarien auf dem vierten Platz der Gruppe G.

„Wir haben noch Chancen“, sagte der Nationaltrainer Bulgariens Lothar Matthäus in Podgorica, nachdem seine Mannschaft im EM-Qualifikationsspiel gegen Montenegro ein Unentschieden erzielt hatte.

Mit insgesamt fünf Punkten liegt Bulgarien in der Gruppe G derzeit auf dem vierten Platz – hinter dem Spitzenreiter England (11 Punkte), der Überraschungsmannschaft aus Montenegro (11 Punkte) und den von Ottmar Hitzfeld trainierten Schweizern (5 Punkte). Auf dem letzten Platz liegt die Mannschaft aus Wales, die bisher alle Spiele verlor.

Unentschieden birgt Chancen

Im Spiel ging der Gastgeber Montenegro in der 53. Minute durch einen Treffer von Radomir Djalovic in Führung. In der 66. Minute kassierten die Gastgeber ihr erstes Gegentor – nicht nur in diesem Spiel sondern auch im gesamten Turnier. Iwelin Popow glich für Matthäus Mannschaft zum 1:1-Endstand aus.

Das nächste Spiel der Bulgaren findet am zweiten September statt. Dann treten sie gegen England an. Montenegro spielt am gleichen Tag gegen Wales.


Aktuelles