Gefüllter Karpfen

Der gefüllte Karpfen gehört zu den typischen bulgarischen Fischspeisen, die besonders zu Ehren des Heiligen Nikolas zubereitet werden. Denn dieser ist in Bulgarien der Schutzheilige der Fischer und Seeleute.

 

Zutaten:

1 frischer Karpfen, 2 oder 3 Stange Sellerie (alternativ 200-300 g Knollen-Sellerie), 10 Zwiebeln, 5 Karotten, 6 Tomaten, 7 Knoblauchzehen, 200 g gemahlene Walnüsse, frische Petersilie, ein Lorbeerblatt, zwei Zitronen, Salz und Pfeffer

(reicht für etwa 6-8 Personen)

 

Zubereitung:

Zuerst müssen Sie den Karpfen putzen, kalt abspülen, trocken tupfen und dann auf beiden Seiten salzen. Anschließend wird die Füllung zubereitet: Die Zwiebeln und die Karotten in Scheiben schneiden. Die Tomaten häuten, entkernen und in Würfel schneiden. Das Gemüse dann in etwas Pflanzenöl andünsten. Dann vom Herd nehmen und die gemahlenen Wallnüsse dazu geben. Waschen Sie die Petersilie und hacken Sie sie klein. Die Knoblauchzehen pressen, die Zitrone schälen und klein schneiden. Alle übrigen Zutaten dazugeben und mit Salz abschmecken.

Füllen Sie nun Karpfen mit der Füllung und nähen Sie ihn zu. Dann eine Backform einfetten und den Karpfen hineinlegen. Einige Zitronen und Tomatenscheiben darauf legen. 250 ml Wasser darüber gießen und bei 200 Grad backen.

Der Karpfen wird als Ganzes serviert. Traditionell wird dazu Weißwein getrunken.