Die Rosental-Region:

Das Rosental ist eine etwa 200 Kilometer östlich von Sofia gelegene Region in Zentral-Bulgarien. Begrenzt wird sie im Norden durch das Balkan-Gebirge und im Süden von östlichen Ausläufern der Gebirgskette Sredna Gora. Das von Osten nach Westen verlaufende Rosental ist extrem breit, so dass es fast als Ebene gelten könnte. Dabei wurde es grundlegend aus zwei Flusstälern gebildet, dem Tal der Strjama im Westen sowie dem Tal des Flusses Tundscha im Osten.

 

Im Rosental wird vor allem trockener und halbtrockener Weißwein angebaut. Rotwein gibt es auch, liegt allerdings weit hinter dem Weißen zurück. An Weintrauben herrschen in der Region vor allem Muskateller, Riesling, Rkatsiteli, Cabernet Sauvignon, Misket und Merlot vor. Die Weine bestechen durch ein kräftiges Fruchtaroma sowie ein frisches, harmonisches Bouquet. Besonders herausragend ist dabei der lokale rote Muskateller, einem der besten Weine des Landes.

 

Außer für den Weinbau ist das Rosental auch. Wie der Name sagt, für den Anbau von Rosen berühmt. Auf kilometerlangen Feldern werden Rosen für die industrielle Weiterverarbeitung gezüchtet. So ist das Tal bereits seit 1750 die bedeutendste Region für die Gewinnung von Rosenöl – Selbst heute liefert Bulgarien noch 70 Prozent der Weltproduktion. Ein Besuch lohnt sich für Rosenfreunde besonders in der Erntezeit zwischen Mai und Juni, wenn das Tag von Rosen bedeckt ist und traumhaft duftet.

Essen und Trinken