Die thrakische Gruft Kazanlyk

Dies ist einer der bemerkenswertesten Bauten der thrakischen Kultur, die seit 1979 im Weltkulturerbe aufgeführt wird. Baulich ist dies eine runde bienenwabenartige Gruft. Sie ist 3,25 m hoch und weist einen Durchmesser von 2,65 m an der Basis auf. Eine rechteckiger, kuppelförmiger Korridor führt zur eigentlichen Gruft.

 

Eine Besonderheit sind die Wandgemälde aus der hellenischen Zeit. Die Fresken stellen Kämpfe dar, das alltägliche Leben und das nach dem Tod; mit zahlreichen Figuren, Gegenständen und dekorativen Motiven.