Bajrakli Moschee in Samokov

Die Eigenheit des Grundrisses, die räumliche Konstruktion, die Größenverhältnisse und die Wandgemälde weisen der Moschee von Bajrakli eine herausragende Position in der bulgarischen Architektur zu.

 

Das Gebäude wurde in mehreren Phasen ausgeführt: der älteste Teil datiert aus dem 16. Jahrhundert, im 18. Jahrhundert wurde sie umgebaut und 1834 malte man sie mit Fresken aus. Die Kuppel wurde meisterhaft aus natürlich gewundenen Bäumen errichtet. Die Anordnung und die architektonischen Eigenheiten sind der bulgarischen Architektur aus der Zeit der nationalen Wiederbelebung ähnlich.

 

Die Bemalung der Wände ist für ihre reiche Verzierung, originale Zusammenstellung, hellen Farben und meisterhafte Leistung bemerkenswert.