Asenova

Die Festung Asenova wurde 2,5 km südlich von Asenovgrad auf einem felsigen Hügel über dem Fluß Asenica errichtet. Die Festung nimmt eine wichtige strategische Position im Herzen der Rhodopen ein, wo das berühmte Mönchskloster Bachkovo gebaut wurde. Sie bekam den Namen nach der Entdeckung einer Steininschrift aus der Zeit des Zaren Ivan Asen II. Die Inschrift berichtet über die Bauarbeiten, die vom König ausgeführt wurden.

 

Die Befestigung schließt ein Gebiet von 1,5 ha ein. Überreste der massiven Befestigungsmauern und der Türme, der Kanalisation und eine kleine Kirche hat man ausgegraben. Das bedeutendste Gebäude der kleinen mittelalterlichen Stadt ist die mittelalterliche Kirche der Hl. Jungfrau Maria Petrichka.