Baba vida

Die Festung Baba Vida ist die am besten erhaltene mittelalterliche bulgarische Festung. Sie liegt im nördlichen Teil der Stadt Vidin am Ufer der Donau. Die ältesten Reste der Festung datieren auf die Zeit der römischen Burg Bononia. Der Hauptteil der Festung wurde während des bulgarischen Mittelalters errichtet. In der Epoche der Shishmanovci vom 13. - 14. Jahrhundert und besonders während der Herrschaft von Ivan Sracimir wurde die Festung vergrößert. Die erhaltenen Haupttürme und die Bastionen zusammen mit den sie verbindenden inneren Mauern sind aus jener Zeit.

 

Während der osmanischen Besatzung hatte die Festung ihre Bedeutung als Verteidigungssystem verloren. Man führte mehrere Umbauten durch; Schießscharten für Feuerwaffen wurden in der äußeren Mauer eingefügt. Im höchsten Teil der inneren Mauer wurden Spitztürme eingebaut, mehrere Gebäude entstanden im Hof, der Wassergraben wurde vergrößert.

 

Als später die Österreicher die Stadt für eine kurze Zeit eroberten, wurde der achteckige Turm an der Donau errichtet.