Fauna

Die abwechslungsreiche Gliederung Bulgariens sowie die großen Naturschutzgebiete bedingen eine reiche Tierwelt.

 

Flamingo

Donau und Donaudelta

Das Donaudelta ist ein azsgesprochenes Vogelparadies. Hier leben Pelikane, Flamingos, Kormorane, Fischadler und Reiher. Auch Uferschwalben und Wildgänse bevölkern die Lüfte. Der Fluss selbst bietet Stören, Hausen und Sterletts einen Lebensraum.

 

Seen

In den Gewässern im östlichen Landesteil leben Schildkröten und Otter. Etwas unangenehmere Bewohner sind Vipern und Wassernattern. Am Srebana-See trifft man auf Sumpf- und Wasservögel.

Unter Wasser beherrschen Welse, Karpfen, Aale und Hechte die Szene. In den Seen der Gebirge trifft man auch zahlreiche Forellen an.

 

Schwarzes Meer

Natürlich bietet auch die Schwarzmeerküste zahlreichen Vögeln einen Lebensraum. So findet man an der Küste Schwärme von Möwen und Stockenten. In der Nähe von Flussläufen und Seen halten sich Silber- und Fischreiher auf. Seltener zu sehen ist der große Rosapelikan.

 

Durch den Fischfang und Verschmutzung des Meeres sind unter den Säugetieren Schwarzmeerrobben und Delphine zu einer Seltenheit geworden. Bei den Fischen stößt man im Schwarzen Meer und seinen Lagunen auf Meeräschen, Makrelen, Stöcker, Blau- und Thunfische. Zum Angeln benötigt man oft keinen Angelschein.

 

Falke

Gebirge

Die ausgedehnten Gebirgswälden bieten Tierarten einen Lebensraum, die in Mitteleuropa keinen Platz mehr haben. So finden sich hier Braunbären, Wölfe und Luchse. Auch Wildkatzen sind weit verbreitet. Bis zu einer Höhe von 1000 m leben auch zahlreiche Rehe, Hirsche, Marder, Schakale und Dachse. Der alpine Gürtel bietet den Kriechtieren Lebensraum.

 

Bei den Vogelarten trifft man auf Großtrappen und Felskleiber. Im Rila-Gebirge mit über 200 Seen und einer ganzen Reihe felsiger Gipfel leben ebenfalls selten gewordene Tiere sehen: Steinadler, Falken und Bartgeier. Auch Auerhähne und Fasane finden hier ihren Lebensraum.

 

In den Gebirgsflüssen und Stauseen finden sich Saiblinge, Forellen, Barben, Döbel, Zander, Hechte, Welse und Karpfen.

 

Gottesanbeterin

Südliche Landesteile

Entsprechend dem mediterranen Klima im Süden Bulgariens leben dort vorwiegend wärmeliebende Tiere wie Falken, Drosseln und Fasane, Reismaus und Nattern, Ameisenlöwe und Gottesanbeterin.

Land und Leute