Geologie

Geologisch gliedert sich Bulgarien in ost-westlicher Richtung. Dies wird durch die Gebirge bedingt, die in dieser Richtung verlaufen.

 

Die Einteilung von Norden nach Süden in von Ost nach West verlaufende Naturräume:

  • Im Norden erstreckt sich die breite Donauniederung
  • Südlich daran schließt sich das Donauhügelland mit Höhen von 100 - 400 man.
  • Der Vorbalkan mit Höhen bis 1500 m und der Balkan, der Bulgarien vollständig durchzieht mit dem 2376 m hohen Botev
  • Die Thrakische Niederung, die bis zum Schwarzen Meer reicht. Sie ist eine Beckenlandschaft und gliedert sich in unterschiedliche Niederungen
  • Die Thrakische Masse, gegliedert in Rhodopen, Pirin- und Rila-Gebirge. Der Musala im Rilagebirge ist mit 2925 m der höchster Berg Bulgariens und der gesamten Halbinsel

 

Die Bodenarten variieren stark. Das Tafelland weist fruchtbare Schwarzerden mit einem hohen Humusanteil auf. In den Gebirgen herrschen saure Braunerden vor.

Land und Leute