Wappen und Landes-Flagge: Bulgarien

Die Landesflagge von Bulgarien besteht aus drei gleich großen Streifen, die horizontal angeordnet sind. Der obere Streifen ist weiß, der mittlere grün und der untere rot. Die Farben sind nicht willkürlich ausgewählt, sondern haben auch symbolische Bedeutung: So steht das Weiß für Freiheit und Frieden, das grün für die Fruchtbarkeit und die Natur des Landes sowie das Rot für das Blut, dass beim Kampf für die Freiheit vergossen wurde.

Die Flagge Bulgariens - ein Dokument der Zeitgeschichte

In ihrer heutigen Form wurde die Flagge bereits am 16. April 1879 eingeführt und hatte bis zum Einmarsch der Sowjetunion im Laufe des Zweiten Weltkriegs 1944 bestand. Drei Jahre später, 1947, wurde das Staatswappen in der linken oberen Ecke des Wappens eingefügt. Dies wurde nach dem Ende der kommunistischen Ära am 27. November 1990 rückgängig gemacht, als sie ihre alte Form zurück erhielt.

Bulgarien: Das Wappen und seine Bedeutung

In dem roten Schild des Wappens ist ein goldener Löwe mit roter Zunge, silbernen Zähnen und Klauen und einer goldenen Krone abgebildet. Das Schild selber wird von zwei weiteren Löwen gehalten, die auf gekreuzten Eichenzweigen stehen.

Bedeutung der Tiere auf dem Wappen Bulgariens

Die drei Löwen symbolisieren die größten Gebiete des Landes: Mösien, Thrakien und Makedonien. In den Zweigen verwoben ist ein Spruchband, in den Landesfarben Weiß, Grün und Blau mit dem Wahlspruch Bulgariens in goldener Schrift:
 
„Съединението прави силата.“
„In der Einheit liegt die Stärke.“

 
Über dem Wappenschild hängt eine goldene Krone mit dem Reichsapfel des im 14. Jahrhundert lebenden Herrschers Iwan Schischman. Sie steht für das zweite bulgarische Reich. In dieser Zeit erlebte das Land seine größte Ausdehnung sowie die Befreiung von Byzanz.